Simon Höneß

Klavier, Klang

Wenn Simon nicht gerade mit seinem mobilen Klavier auf Rädern von Auftritt zu Auftritt durchs Land zieht, lebt er glücklich und zufrieden bei Mainz und freut sich des Lebens. Oder er frischt in Bali seine recht ordentlichen Kenntnisse der indonesischen Sprache auf. Oder er genießt die Ruhe der schwedischen Wildnis im Kanu. Oder er macht seine tägliche Stunde Yoga. Oder er schaut einfach entspannt in die Landschaft…

Sein musikalischer Werdegang ist vielseitig – er hat Jazzpiano in Frankfurt studiert, leitet mehrere Bands diverser Stilrichtungen für Events, wühlt mit einer Musiksatire die Welt der Kleinkunst auf und komponiert Filmmusik für innere Bilder, die er mit seiner Band superfro in die Theater bringt.

Seine Impulse zur Begleitung von Menschen wurden gesetzt durch zahlreiche Seminare bei Wolfgang Strobel, was letztendlich darin mündete, dort eine 3-jährige Ausbildung zum Thema Klangarchetypen & klanginduzierte Trance zu machen. Die dortigen Erfahrungen hat er vertieft während eines 6-monatigen Volontariats im Erfahrungsfeld Schloss Freudenberg in Wiesbaden mit Schwerpunkt auf Betreuung des dortigen Klangraums.

Mit seiner Fähigkeit, die sich im Raum oder bei einzelnen Teilnehmenden ausbreitenden Atmosphären spontan in Musik auszudrücken, kann er für alle Anwesenden ein wertvoller Spiegel deren eigenen inneren Erlebens sein. Gleichzeitig eröffnet er Gelegenheiten für die Teilnehmenden (wofür keinerlei Vorkenntnisse an Instrumenten erforderlich sind), sich unmittelbar selbst mit Klang und Musik auszudrücken, um so der inneren Stimme auf vielleicht bisher unbekannte Art Ausdruck zu verleihen.